02.09.2014

Die Veranstaltungsreiche für Planer und Architekten geht in die zweite Runde!

Die Anforderungen der Energieeinsparverordnung verlangen nicht nur der Gebäudehülle, sondern auch der installierten Technik zum Heizen, Kühlen, Lüften einiges ab. Aktuelle Energieverteilsysteme erfordern neue Deckenkonstruktionen. Die Verteilung der thermischen Energie über die Fläche statt über punktförmige Elemente gestaltet sich deutlich energieeffizienter und somit auch wirtschaftlicher. Die Deckenkonstruktion nimmt in wärmetechnischer Sicht eine besondere Stellung ein, da über deren Oberfläche in gleichem Umfang die Heizung als auch die Kühlung erfolgt.


Seit mehr als einem Jahrzehnt werden gebäudetechnische Konzepte verfolgt, bei denen der Konstruktionsbeton als Wärmespeicher für die Klimatisierung der Gebäude gezielt genutzt wird (Betonkernaktivierung). Wir konnten mit der Neuentwicklung der Ceiltec® Deckenplatten erstmalig den Mangel an thermischer Leistung und an Reaktionsfähigkeit mit einer oberflächennahen Verlegung der Rohrleitungen in Verbindung mit dem Einbau innerhalb eines Sandwichquerschnitts überwinden. Die vergleichsweise dünnen Deckenspiegel erlauben eine kürzere Reaktionszeit der Betonkernaktivierung, so dass auf zusätzliche wärmetechnische Anlagen völlig verzichtet werden kann. Die in der streichfähigen Deckenunterseite bündig integrierten Streifenabsorber sorgen für eine behagliche Raumakustik. In den Hohlräumen der Sandwich-Fertigteile können unter den vorteilhaften Bedingungen werksmäßiger Fertigung alle gebäudetechnischen Komponenten integriert werden.



Die vorgesehenen Veranstaltungen vermitteln Informationen zu den Betondecken mit integrierter Gebäudetechnik aus erster Hand. Im Anschluss an die Vorträge bietet sich die einmalige Gelegenheit, die Sandwich-Fertigteile mit integrierter Haustechnik aus nächster Nähe zu besichtigen.

 

Alle wichtigen Informationen + Anmeldung unter www.hlk-akustik.de